Interview mit dem „Digital Accelerator“ Rainer Symanski und dem Business-on Magazin

Rainer Symanski ist Innovations-Scout und „Digital Accelerator“. Als Innovation-Scout versorgt er mittelständische Unternehmen mit Ideen und neuen Produkten aus der digitalen Welt, um in Zukunft erfolgreich wettbewerbsfähig zu sein und keinen Branchen-Trend zu verpassen. Dabei stützt er sich auf seine langjährige Erfahrung als Business Angel und seine enge Vernetzung mit der Startup-Szene. Seine Expertise wird von namhaften deutschen Unternehmen, wie zum Beispiel der TÜV Rheinland AG genutzt. Als Managing Partner der substanzmedia GmbH sorgt er insbesondere mit der Initiative „Mittelstand hilft Mittelstand“ für Synergien innerhalb der beteiligten Unternehmen.

business-on.de: Herr Symanski, was ist ein „Digital Accelerator“?

Rainer Symanski: Durch digitale Transformation werden in der Wirtschaft grundlegende Veränderungen in allen Branchen stattfinden. Laut Zukunftsstudien wird es neue Berufsgruppen geben, Taxifahrer werden mit selbstgesteuerten Autos ersetzt usw. – da müssen Unternehmen vor allem in Deutschland mitziehen, um in Zukunft noch wettbewerbsfähig zu bleiben. Neue Geschäftsmodelle werden aufkommen, Transparenz, Schnelligkeit und Fortschritt und Extremveränderungen der aktuellen Gesellschaftsstrukturen werden die Folge von digitaler Transformation sein. Das muss gerade der Mittelstand ernst nehmen und neue Geschäftskonzepte entwickeln, denn die digitale Transformation ist nicht aufzuhalten. Als „Digital Accelerator“ sorge ich dafür, dass meine Kunden genau an dieser Stelle mit diesen zukunftsweisenden Technologien ihr Business erfolgreich weiterführen können, und das schnell.

business-on.de: Und was genau machen Sie genau an der Stelle?

Rainer Symanski: Mein Ansatz ist der Faktor „Ideen“ oder „Zukunftstrends“. Ich verbinde Startup-Ideen mit mittelständischen Unternehmen und gemeinsam prüfen wir, in Form eines Advisory Boards, ob diese Ideen sinnvoll, zielführend und zukunftsträchtig sind. Sie müssen zu dem Marktsegment des Unternehmens passen und wirtschaftlich sinnvoll einsetzbar sein.

Ich bin quasi der „Christoph Kolumbus der Startup-Welt“ oder eben der „Innovation-Scout für den Mittelstand“.

Business-on.de: Wie kann man sich das bildhaft vorstellen?

Rainer Symanski: Ich werfe die Ideen in einen Trichter. Und gemeinsam mit den Unternehmen prüfe ich, ob aus dieser Idee ein Business Case werden kann. Wenn ja, bringe ich beide Parteien an einen Tisch, definiere die jeweiligen Rollen und unterstütze beim Prozess bis zum Launch.

business-on.de: Warum ist diese Funktion wichtig?

Rainer Symanski: Mittelständische Unternehmen in Deutschland sind zu sehr damit beschäftigt ihr aktuelles Geschäft am Laufen zu halten und das lastet sie aus. Dadurch vernachlässigen sie den überlebensnotwendigen Blick auf die zukünftigen Technologien ihrer Branche. Zumindest ist das meine Erfahrung. Und hier helfe ich ihnen diese Entwicklungen zu finden, wahrzunehmen und rechtzeitig umzusetzen. Dabei hilft mir auch meine langjährige Erfahrung als Business-Angel. Ich war schon immer auf der Suche nach Neuerungen und neuen Geschäftskonzepten. Ich habe jahrelang Gründungsideen und Neuunternehmen als Coach begleitet, sowohl aus finanzieller als auch aus vertrieblicher Sicht. Da hat mir wohl jemand ein „Gründer-Gen“ in die Wiege gelegt (lacht).

business-on.de: Sehr interessant. Halten Sie auch Vorträge über all diese Themen?

Rainer Symanski:  Ja, ich bin oft in der Szene unterwegs und freue mich jedes Mal, wenn ich mein Know-how in Vorträgen, Workshops und Panels weitergeben kann. Auf meiner Webseite kann man meine Termine verfolgen.

business-on.de: Herr Symanski, wir danken Ihnen für das Gespräch. (Redaktion)